angebotPauschalhonorare bieten wir dort an, wo aus unserer Sicht abschätzbar ist, welcher Aufwand voraussichtlich entstehen wird. Gestaltet sich unsere Aufgabe einfacher als gedacht, profitieren wir davon. Ist nahezu endloser Schriftverkehr erforderlich, gewinnen Sie.

Es gibt bestimmte Standardaufgaben, bei denen wir den Zeitaufwand in etwa abschätzen können.  Einige Beispiele für unsere Pauschalangebote:

 

Erstberatung nach Erhalt einer marken-, wettbewerbs- oder urheberrechtlichen Abmahnung
oder bei der beabsichtigten Durchsetzung von solchen Ansprüchen (nur Unternehmer)

327,25 € (275,00 € zzgl. MwSt.)

Überprüfung und Gestaltung allgemeiner Geschäftsbedingungen für Ihren E-Commerce-
Shop oder bei eBay

892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.)

Anmeldung einer deutschen Marke (Unterstützung bis zur Eintragung oder Ablehnung,
ohne Widerpruchsverfahren)

446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.)

Anmeldung einer Gemeinschaftsmarke (Unterstützung bis zur Eintragung oder Ablehnung,
ohne Widerpruchsverfahren)

892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.)

Eine Erstberatung gegenüber Verbrauchern i.S.v. § 13 BGB rechnen wir - wie alle Rechtsanwälte - selbstverständlich streitwertabhängig mit höchstens 249,90 € (190 € zzgl. Auslagen und MwSt.) ab.

Vergleichen Sie unsere Pauschalen gerne mit den Angeboten unserer Mitbewerber. Sollten Kollegen die gleiche Leistung günstiger anbieten, wären Sie schlecht beraten, sich für uns zu entscheiden.

Falls Sie mit uns eine Vergütungsvereinbarung auf Pauschalhonorarbasis treffen, rechnen wir unsere Gebühren in der Regel ganz oder teilweise bei Beginn des Mandatsverhältnisses ab.

Bitte beachten Sie, dass der Gesetzgeber eine Vereinbarung geringerer als der gesetzlichen Gebühren grundsätzlich nur im außergerichtlichen Bereich erlaubt. Kommt es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung, sind wir verpflichtet, für unsere gerichtliche Tätigkeit mindestens die nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geschuldeten Gebühren abzurechnen.

Eine Abrechnung auf Pauschalhonorarbasis lohnt sich für Sie regelmäßig, wenn es um die Erstellung Verträgen, die Anmeldung von Marken, Titelschutzanzeigen oder andere Aufgaben geht, mit denen wir täglich befasst sind.

 

Foto: S. Hofschlaeger / Pixelio

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang