Radiointerviews

2013-04-30 swr3Champions League... aber das Spiel wird nur im Bezahltfernsehen übertragen? Kein Problem: Mit einer schweizer IP-Adresse gibt es das Spiel auch im Netz zu schauen. Und völlig umsonst. Aber ist es rechtlich zulässig, durch die Hintertür Fußball im Internet zu schauen? Ist es! Warum das so ist, erklärte Rechtsanwalt Strömer bei SWR3 am 30. April 2013.

2013-04-08 swr3Kann sich ein Betroffener dagegen wehren, dass ein Foto, auf dem er abgebildet wird, bei Facebook veröffentlicht wird? An wen wendet er sich in einem solche Fall am besten?  »Fotos loswerden im Netz«: Rechtsanwalt Strömer beantwortet solche Fragen in einem Interview mit dem Radiosender SWR3 am 8. April 2013.

2011-02-09 hr1Was genau ist eigentlich »Cybermobbing«? Und wie kann man sich dagegen effektiv wehren? Rechtsanwalt Strömer antwortete in einem Interview mit dem Radiosender HR 1 am 9. Februar 2011.

2009-12-10 einsliveMal eben bei eBay einen Smoking kaufen, das Teil dann zu Sylvester einsauen und anschließend an den Händler zurückschicken, ohne einen Cent zahlen zu müssen. Geht das? Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs schon. Der hat nämlich am 9. Dezember 2009 entschieden, dass eBay-Händler Ersatz für den Wertverlust der Ware nach einem Widerruf des Vertrags nicht fordern können. Rechtsanwalt Strömer erklärte in einem Interview mit dem Radiosender Eins Live am 10. Dezember 2009, welche Konsequenzen sich daraus für Händler und Kunden ergeben. 

2009-09-29 swr3Was können Schüler tun, wenn sie im Internet von Mitschülern beschimpft werden? Lohnt der Weg zum Rechtsanwalt? Herr Rechtsanwalt Strömer nahm für den Hörfunksender SWR1 in der Sendung »Radioreport Recht« vom 29. September 2009 um 22:30 Uhr zum Thema »Cybermobbing« ausführlich Stellung.

2009-08-08 wdr5Die Öffentlichkeitsfahndung nach dem Koblenzer Kinderschänder war ein voller Erfolg: der Verdächtige hat sich unter dem Druck der Öffentlichkeit gestellt. Mit einiger Wahrscheinlichkeit wurden weitere Missbrauchsfälle verhindert. Im Interview mit dem »Morgenecho« auf WDR 5 am 8. August 2009 geht Rechtsanwalt Christian Franz, LL.M., auf die Frage ein, wie das Persönlichkeitsrecht von Beschuldigten - auch und gerade in weniger drastischen Fällen - mit dem Strafverfolgungsinteresse in einen angemessen Ausgleich gebracht werden kann. Die Stigmatisierung der Beschuldigten stellt dabei ein erhebliches Argument gegen die Öffentlichkeitsfahndung dar.

2009-07-10 energieCybermobbing und Cyberbashing greifen um sich. Rechtsanwalt Tobias H. Strömer beantwortete in einem Interview mit dem Radiosender »Energy Nürnberg« am 10. Juli 2009 Fragen rund um das neue Phänomen und gibt Tipps, wie Betroffene sich wehren können. Manchmal ist es besser, abseits juristischer Überlegungen ein beschädigtes Image durch geeignete Gegenmaßnahmen wieder aufzupolieren.

2009-02-18 einsliveBei Facebook tauchen Bilder auf, Sie nach Ihrer letzen durchzechten Nacht zeigen. Sie erinnern sich weder an die Nacht noch daran, dem Fotografen eine Einwilligung zur Veröffentlichung gegeben zu haben.  Frau Rechtsanwältin Dzepina zeigte in einem Radiointerview mit dem Sender Eins Live am 18. Februar 2009 auf, wie Sie die peinlichen Fotos wieder los werden. 

2008-12-17 eldoradioUm die Bundesliga live zu sehen verlangen Pay-TV-Sender nicht gerade wenig Geld. Für viele ist es verlockend, die Fussballspiele auf anderen Websites im Internet zu sehen. Ob das legal ist, beantwortete Rechtsanwalt Strömer in einem Interview mit dem Dortmunder Radiosender eldoradio in der Sendung »Toaster« vom 17. Dezember 2008.

Podcast

2008-10-24 einsliveInternetprovider versprechen allzu häufig DSL-Anschlüsse mit einer Geschwindigketi von »bis zu 16.000 Kbit/s«, stellen dann aber weit weniger Leistung zur Verfügung. Der Kunde kann dann vom Vertrag zurücktreten. Warum das so ist, erklärte Rechtsanwalt Strömer in einem Interview für 1LIVE am 24. Oktober 2008.

2008-10-10 wdr2Immer mehr Radiosender im Internet stellen ihren Nutzern die Möglichkeit zur Verfügung, Radiosendungen mit speziellen Programmen aufzuzeichnen. Dabei werden natürlich Vervielfältigungen geschützter Werke hergestellt. Das ist ohne Einwilligung des Berechtigten zwar eigentlich verboten. Privatkopien sind aber erlaubt. Nur weitergeben darf man die Kopien natürlich nicht. Rechtsanwalt Strömer äußerte sich dazu am 10. Oktober 2008 bei WDR2.

2008-09-04 einsliveVerkaufen Einwohnermeldeämter wirklich in großem Stil Daten an windige Adresshändler? Gesetzlich wären Sie zwar grundsätzlich befugt, Namen und Adressen gegen Gebühr weiterzugeben. Da Adresshändler solche - und weitaus sensiblere - Daten aber völlig legal und deutlich günstiger auch von anderen Unternehmen beziehen können, bestehen Zweifel an der Richtigkeit der Behauptung. Und allzu gefährlich wäre eine solche Datenweitergabe wohl auch kaum. Herr Rechtsanwalt Strömer gab dazu am 4. September 2008 ein Interview beim Radiosender 1LIVE.

2008-09-04 einsliveDas einzige Geheimnis an Ihren persönlichen Daten ist die Frage, wer sie schon alle auf seinem Rechner hat. Private Kundendaten wurden in letzter Zeit nämlich gerne Mal weiterverkauft. Und plötzlich ist das BAnkkonto leergeräumt. Muss ich mir das als Bankkunde gefallen lassen? Rechtsanwalt Strömer antwortete in einem Interview mit dem Radiosender Eins Live am 4. September 2008.

2008-08-26 einslivePrivate Kundendaten geraten in letzter Zeit immer häufiger in die Hände Unbefugter. Manchmal führt das dazu, dass plötzlich Geld vom eigenen Konto abgebucht wird, obwohl nie eine Einzugsermächtigung erteilt wurde. Unangenehm genug, aber verloren ist das Geld nicht. Die Bank ist in solchen Fällen nämlich zur Rückbuchung verpflichtet. Herr Rechtsanwalt Strömer gab dazu am 26. August 2008 ein Interview beim Radiosender 1LIVE.

2007-02-22 einsliveSecond Life ist eine virtuelle Welt, in der Internetnutzer sich mit ihren Avataren treffen und unterhalten. Leider gibt es dort auch zunehmend illegale Inhalte - wie in der wirklichen Welt eben. Rechtsanwalt Strömer schätzte in einem Interview mit dem Radiosender Eins Live am 22. Febuar 2007 ein, ob virtuelle Kinderpornos strafbar sind, weil sie ein »wirklichkeitsnahes Geschehen« wiedergeben.

2008-01-23 einsliveWen ich nicht mag, den beschimpfe ich im Internet. Das ist zwar rechtlich unzulässig, aber was schert es mich, wenn niemand weiß, wer ich bin? Rechtsanwalt Strömer gab am 23. Januar 2008 bei Eins Live ein Interview zum Thema »Cybermobbing«.

2008-01-15 einsliveMusiktauschbörsen in Internet haben immer noch Hochkonjunktur. Nicht selten erleben die Tauschwilligen aber eines Tages eine böse Überraschung, wenn sie vom Rechteinhaber aufgefordert werden, Lizenzgebühren nachzuzahlen. Gemeinsam mit den dann zu erstattenden Anwaltshonoraren kommen da leicht vierstellige Beträge für ein paar Musikstücke zusammen. Aber wie kommt die Musikindustrie eigentlich zu den Daten der  Internetteilnehmer? Rechtsanwalt Strömer beantwortete die Frage bei einem Interview zum Thema »Vorratsdatenspeicherung und Tauschbörsen« am 15. Januar 2008 bei Eins Live.

2007-03-07 einsliveDarf man eigentlich in virtuellen Welten wie »Second Life« als Fuchs in einem Swingerclub Sex haben? Und macht sich auch strafbar, wer dem wilden Treiben nur zuguckt? Rechtsanwalt Strömer äußerte sich zu solchen Fragen in einem Interview mit dem Radiosender Eins Live am 7. März 2007.

2007-02-20 jcastWer als Verkäufer bei eBay auftritt hat es nicht leicht mit dem deutschen Verbraucherschutzrecht. Ein Unternehmer muss seinen Käufern ein Widerrufsrecht einräumen - doch wann genau ist man Unternehmer? Wie lang ist schließlich die Widerrufsfrist? 2 Wochen, wie bislang weithin angenommen oder doch einen Monat? Schließlich bleibt die Frage, wie man korrekt über das Widerrufsrecht belehrt. Rechtsanwalt Franz antwortete am 20. Februar 2007 im J!Cast 27 des ITM/Uni Münster

»Domain-Entführung bei eBay«, Radio-Interview, Quintessenz, WDR 2, 14:30 Uhr  

»Stolperfallen auf der Website«, Kurzinterview, SR 1

»Strafrechtliche Folgen der Online-Demo gegen Lufthansa«, Live-Interview, Radio EINS Brandenburg und Berlin, InternetRadioShow.

»Russische Hacker vom FBI überführt«, Live-Interview, FAZ Business Radio

»Hinrichtung live im Internet?«, Live- Interview, FAZ Business Radio

2000-10-04 swf3»Strafbarkeit von Hackern«, Kurz-Interview, SWF

»Persönlichkeitsverletzungen im Internet«, Hörfunk Studiogast, WDR 5, Service Computer

»Rechtsfallen beim Online-Einkauf«, Interview, WDR 2, Zwischen Rhein und Weser, Medientipp Digital

30. KW 1998, »Kettenbriefe im Internet«, Kurzinterview, WDR 2, Quintessenz

»Kauf in den USA per Internet«, Kurzinterview, Radio Pfiff (Lokalradio Recklinghausen)

»Fekix Somm verurteilt«, Live-Interview, Radio, Eins Live, 17:20 Uhr

»Das Inernet- ein rechtsfreier Raum?», Kurzinterview, Radio, News 89.4, Computer-Corner

Beitrag

 

1997-10-06 wdr5»Recht im Cyberspace«, Interview, Hörfunk, WDR 5, »Neugier genügt - Service Computer«

1997-02-15 wdr3Viele Unternehmen haben es in der Vergangenheit versäumt, ihre Domain rechtzeitig zu sichern. Findige Domain-Sammler waren schneller. Jetzt sollen die Gerichte klären, wem die Domain »epson.de« zusteht. In einem Hörfunk-Interview für den WDR berichtete Herr Rechtsanwalt Strömer, der den Domain-Inhaber vertrat, am 15. Februar 1997 vom aktuellen Stand des Verfahrens.

1996-10-10 swf3Im Hörfunkprogramm von SWF 3 gab Herr Rechtsanwalt Strömer am 10. Oktober 1996 Hintergrundinformationen zum Streit um die Internet-Domain »arbeitsamt.de«.

 

Aus unserem Angebot

markeSie möchten Ihre Wunschmarke, Ihren Werbeslogan oder Ihr Logo als Marke schützen? Wir zeigen Ihnen, wie das geht, und melden die Marken für Sie an. Unser Honorar: Deutsche Marken: 446,25 € (375,00 € zzgl. MwSt.), Unionsmarken und IR-Marken: 892,50 € (750,00 € zzgl. MwSt.).

Aus unserer Praxis

Sie interessieren sich dafür, bei welchen Entscheidungen wir am Verfahren beteiligt waren? Schauen Sie in unsere Entscheidungssammlung. Sie erkennen unsere Mitwirkung am Zeichen eigenesache im Leitsatz der Entscheidung.

Zum Seitenanfang